Qualitätsmanagementbeauftragter (QMB) in Verbindung mit der Tätigkeit als stellv. Schweißaufsicht, Schweißgüteprüfingenieur und ZfP-Prüfer Stufe 2 in den Bereichen Sichtprüfung (VT), Magnetpulverprüfung (MT) und Ultraschallprüfung (UT). Eingetragene Prüfaufsicht entsprechend Punkt 1218 der DIN 18800-7.

Zum Aufgabenbereich gehörte ebenfalls das Erstellen der Qualitätssicherungsdokumentationen für die Endkunden.

Zum Fertigungsportfolio der Firma Stahl und Förderanlagenbau Geschwenda GmbH gehört der allgemeine Stahlbau mit Spezialisierung auf den Hallenbau und Kraftwerksbau. Die zugelassenen Schweißverfahren sind MAG, Bolzenschweißen BH und E-Handschweißen von Baustählen bis zur Güte S690.

Projekte umfassten Stahlhochbau für

  • Stahlkonstruktion für Hallenbau

sowie die Einführung der neuen Stahlbaunorm DIN EN 1090-1 und -2 im Unternehmen.

Abgeschlossene Projekte sind

  • Stahlbauteile für eine Eisenbahnbrücke der Deutschen Bank bei Worms
  • Kranträger und Stahlbauteile für diverse Hallen
  • Bandbrücken Kohlekraftwerk Moorburg
  • Bandbrücken und Türme Kohlekraftwerk Maasvlakte
  • Bandbrücken GKM Mannheim