Die Norm DIN EN ISO 9001 hat sich seit Ihrer Ersteinführung im Jahr 1987 zu einer der wichtigsten Qualitätsmanagementnormen entwickelt.
Dabei lässt sie sich heute universell in Produktions- und Dienstleistungsfirmen anwenden.

Die Norm ISO 3834 stellt seit vielen Jahren den Stand der Technik im Bereich der Qualitätssicherung beim Schweißen dar.

Entsprechend den zu fertigenden Produkten und deren Anforderungen stehen drei Stufen von Qualitätssicherungsmaßnahmen zur Wahl.

Entlang der gesamten Prozesskette sind verschiedene Maßnahmen zu definieren, umzusetzen und zu dokumnetieren. Basierend auf Aus- und Weiterbildungen sowie breitgefächertern Praxiserfahrungen helfen wir Ihnen, ein Ihrem Unternehmen angepasstes System zu entwickeln und einzuführen.

Mittels internen Audits bieten wir weiterhin die Möglichkeit, schin bestehende Systeme zu analysieren, anzupassen und weiterzuentwickeln.

Sprechen Sie uns gerne zu diesem Thema an.

 

kleben militärischer Produkte

Technische Lieferbedingung für geklebte militärische Produkte veröffentlicht - TL A-0023 - Die Bundeswehr hat im Jahr 2017 eine Liefervorschrift zum Thema Kleben veröffentlicht. Diese folgt der im Jahr 2016 veröffentlichten DIN 2304-1 "Klebtechnik - Qualitätsanforderungen an Klebprozesse - Teil 1: Prozesskette Kleben".

Basierend auf dem Erfahrungen bei der Einführung und Betreuung klebtechnischer QM Systeme (DIN 2304-1, DIN 6701) unterstützt Sie das ISB Stefan Wilke bei der Einführung und Umsetzung der klebtechnischen Forderungen in Ihrer Organisation. Kontaktieren Sie uns dazu!

Din-2304

Die DIN 2304-1 wurde im Jahr 2016 veröffentlicht. Sie trägt den Titel "Klebtechnik - Qualitätsanforderungen an Klebprozesse - Teil 1: Prozesskette Kleben".

Sie regelt klebtechnische Haupt- und Nebenprozesse, um qualitative und dauerhafte Klebverbindungen herzustellen. Dabei deckt die Norm alle Klebbaugruppen ab, die nicht anderweitig geregelt sind.

Nutzen Sie unsere bisherigen Erfahrungen in der Einführung und Umsetzung der DIN 2304-1 auch in Ihrem Unternehmen!