Technische Lieferbedingung für geklebte militärische Produkte veröffentlicht - TL A-0023 - Die Bundeswehr hat im Jahr 2017 eine Liefervorschrift zum Thema Kleben veröffentlicht. Diese folgt der im Jahr 2016 veröffentlichten DIN 2304-1 "Klebtechnik - Qualitätsanforderungen an Klebprozesse - Teil 1: Prozesskette Kleben".

Basierend auf dem Erfahrungen bei der Einführung und Betreuung klebtechnischer QM Systeme (DIN 2304-1, DIN 6701) unterstützt Sie das ISB Stefan Wilke bei der Einführung und Umsetzung der klebtechnischen Forderungen in Ihrer Organisation. Kontaktieren Sie uns dazu!

Die Bundeswehr setzt im Bereich der Beschaffung geklebter Produkte und Instandhaltungsdienstleistungen auf Grundsätze der DIN 2304-1 und der DIN 6701. Damit müssen Firmen einen Nachweis der klebtechnischen Betriebsqualifikation erbringen und werden gelistet (https://www.tla0023.de).

Wichtig ist, entsprechende Prozesse, Personal und organisatorisch Maßnahmen einzuführen, um den Forderungen gerecht zu werden.

Mit den erlangten Erfahrungen bei der Umsetzung der klebtechnischen QM Normen DIN 2304 und DIN 6701 können wir Sie dabei unterstützen. Basierend auf der Prozesskette Kleben erfolgt z.B. eine Analyse des derzeitigen Ist-Zustandes. Darauf folgend kann gemeinsam ein Fahrplan zur Umsetzung der Anforderungen erarbeitet werden. Das Definieren von Prozessinhalten, Erstellen benötigter Dokumenten und Festlegen von QM-Maßnahmen steht hier im Mittelpunkt. Ziel ist ein firmenspezifisches klebtechnisches QM-System.

Kontaktieren Sie uns zu einem telefonischem Vorgespräch.